Kane, Stacia: Geisterflut

Band 1 Chess Putnam Serie

Originaltitel: Unholy Ghost
Verlag:
LYX
erschienen:
2011
Seiten:
400
Ausgabe:
Taschenbuch
ISBN:
3802583566
Übersetzung:
Jochen Schwarzer

Klappentext:

In einer Welt, in der die Geister der Toten auferstehen und die Lebenden verfolgen, sind Geisterjäger sehr gefragt. Chess Putnam besitzt magische Kräfte und die Fähigkeit, Geister zu bannen. Ein Job, der ihren Lebensunterhalt sichert, aber nicht genug abwirft, um ihre Schulden bei dem Drogenboss Bump bezahlen zu können. Dieser zwingt Chess dazu, einen gefährlichen Auftrag anzunehmen. Ein Unbekannter bedient sich schwarzer Magie, um Dämonen zu beschwören und dunkle Energien zu entfesseln, die eine ganze Stadt vernichten könnten. Chess muss all ihre magischen Kräfte aufwenden, um dem Schuldigen auf die Spur zu kommen.

Rezension:

Der Einstieg in diese Serie ist mir schwer gefallen und ich habe nach etwa 100 Seiten überlegt das Buch abzubrechen. Weder für die Drogensucht der Heldin, das  totalitäre durch eine Kirche beherrschte Gesellschaftssystem noch für die insgesamt düster, schwarzgestimmten Szenarien, die die Autorin malt habe ich in Büchern wirklich etwas übrig. Aber das ist eine subjektive Einstellung und nachdem ich mich darauf eingelassen hatte, rückten diese Punkte irgendwann in den Hintergrund und eine wirklich spannende und fesselnde Geschichte um einen verfluchten Flughafen, einen Traumdieb und eine fiese Terrorgruppe begann: Ein spannender  Auftakt für eine dann doch vielversprechende Serie.

Note: 3