Das Grab im Wald - Harlan Coben

  • 2 Antworten
  • 1847 Aufrufe

Offline Xandi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3193
Das Grab im Wald - Harlan Coben
« am: 27. Juli 2009, 18:15:37 »
[isbn]3442465990[/isbn]

Kurzbeschreibung
  Quelle: amazon
Zwanzig Jahre ist es her, dass vier Jugendliche nachts in einen Wald liefen. Zwei wurden kurz darauf brutal ermordet aufgefunden. Von den anderen beiden fehlt seither jede Spur: Gil Perez und Camille Copeland. Camille war die Schwester von Paul Copeland, mittlerweile ein angesehener Staatsanwalt und gerade mit seinem ersten Mordprozess konfrontiert. Da wird plötzlich die Leiche von Gil Perez gefunden, und über Nacht holt die Vergangenheit Paul wieder ein. Er versucht herauszufinden, was damals wirklich geschah, und gerät immer tiefer in einen wahren Albtraum ...

Meine Meinung und Bewertung

Schon im Prolog stöst man auf eine unerklärliche Sache, die viel Geheimnis verbirgt und man kann sich eigentlich keinen Reim machen.
Die ersten gut 70 Seiten wird der Fall von Pauls Schwester mehr oder minder aufgerollt und es kommen immer mehr lose Enden aus dem Knäul heraus. Die man zwar fassen aber nicht zusammenknoten kann.
Eigentlich ging es mir das ganze Buch hindurch so. Bis zum Schluß blieb es spannend und der Autor dirigiert die Gedanken der Leser in eine Richtung, die aber immer die falsche ist.
Es bleiben während des Lesens so viele Fragen offen und man zieht einfach immer die flaschen Schlüsse.

Einzig der Fall, den Paul Copeland gerade vor Gericht verhandelt (es ist übrigens ein Vergewaltigungsfall und kein Mord, wie in der Kurzbeschreibung erwähnt), hat mit der Sache von vor 20 Jahren nichts zu tun. Aber irgendwie doch, weil die Ermittlungen in diesem Fall der Anstoß zum Alten sind.
Aber die Gerichtsverhandlung  dieses Falls ist was für Freunde von Anwaltsfilmen und Büchern!!!!
Alle in Cope's Leben haben anscheinend eine dunkle Seite, die sie vor ihm verborgen haben.

Und auf den Schluß.... auf den muß man mal kommen.  :ausrast:

Ich war mehr als beeindruckt von diesem Buch. Schon alleine weil ich es mir nie gekauft hätte. (war eine Tantenlieferung). Und ich hab mir ehrlich gesagt davon nicht viel versprochen.
Um so erstaunter war ich, daß es mich von der ersten Seite weg wirklich gepackt hat.
Ich werd mir von diesem Autor sicher noch was gönnen. Mal schaun, ob er mich beim nächsten Buch auch so an der Nase herumführen kann.


Sehr zu empfehlen

Xandi

P.S.: Meine Rezi ist vorsichtig, weil ich sonst spoilern würde. Es ist einfach alles miteinander verwoben und wenn ich da einen Erzählstrang sage, dann....,eh scho wissen


Bücher, Schoko und Rock'n'Roll

Ich lese gerade:

Offline uschi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3487
Re: Das Grab im Wald - Harlan Coben
« Antwort #1 am: 27. Juli 2009, 21:25:36 »
Hallo Xandi,

eine schöne Rezi hast du da geschrieben.  :knuddel: Ich bin bekennender Coben-Fan und habe fast alle seine Bücher bisher verschlungen, auch das Grab im Wald. Der Autor macht das schon klasse, sie sind alle, was die Auflösung betrifft, nicht besonders vorhersehbar. Ich kann dir daher seine anderen Werke nur wärmstens empfehlen.

LG Uschi
Liebe Grüße
Uschi

Ein schönes Buch ist wie ein Schmetterling. Leicht liegt es in der Hand, entführt uns von einer Blüte zur nächsten und lässt den Himmel ahnen. (Lao-Tse)

Offline Xandi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3193
Re: Das Grab im Wald - Harlan Coben
« Antwort #2 am: 27. Juli 2009, 21:55:24 »
Hallo Uschi!

Danke! Ich bin nicht wirklich zufrieden mit der Rezi, weil ich eben nicht mal ein kleines Stück verraten durfte.

Aber wenn Du es sagst, daß die anderen Bücher von Coben auch so gut sind, dann werden da mal welche in den amazon-Einkaufskorb wandern... :zwinker:

Xandi
Bücher, Schoko und Rock'n'Roll

Ich lese gerade: