Polt muß weinen - Alfred Komarek

  • 3 Antworten
  • 2170 Aufrufe

Offline Xandi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3194
Polt muß weinen - Alfred Komarek
« am: 12. Juli 2009, 10:51:03 »
Polt muß weinen

[isbn]3257231296[/isbn]

Inhalt
In Brunndorf, einem niederösterreichischen Weinbauerndorf, gehen die Uhren noch anders.
Der sympatische Gendarmerie-Inspektor Simon Polt, Junggeselle und Halter eines eigenwilligen Katers, hat mit seinen Weinbauern schon so manche Nacht durchzecht.
Polt gehört dazu. Dann aber steht er vor der Leiche Albert Hahns, der in seinem Weinkeller durch Gärgas umgekommen ist.
So etwas passiert in einer Winzergegend, doch diesmal, sagt der Gemeindearzt, "hat es den Richtigen erwischt".
Er spricht aus, was fast alle im Dorf denken, und tatsächlich hätte auch so gut wie jeder ein Motiv für diese Tat.

Polt muß ermitteln, ob es den Weinbauern paßt oder nicht. Doch der Inspektor verhört die Leute nicht, er plauscht mit ihnen, dort, wo er sich sowieso am liebsten aufhält:
in ihren Preßhäusern und Weinkellern.
Das löst die Zungen, und Polt erfährt haarsträubende Dinge.

Meine Meinung und Beurteilung
Mit 183 Seiten nicht gerade ein dicker Schmöcker. Doch ich hab trotzdem lange gebraucht.
Der Schreibstil ist sehr österreichisch. Langsam, gemütlich, weinseelig.
Eigentlich spielt fast der ganze Krimi in Weinkellern und die Leute zechen und saufen, was das Zeug hält.
Es ist halt kein so reißerischer Krimi, wo viel passiert und Verwicklungen und Enthülungen sind und massenhaft Leichen, wie zb. bei Slaughter und Reichs.
Ich hatte meine Probleme, weil ich das Buch schon als Film kenne; mit Schauspieler und Kabarettist Erwin Steinhauer, der zwar super als Polt passt, aber nicht in meinem Hirn.
Irgendwie stimmte das "Poltbild" nicht mit meinen Vorstellungen überein.  Aber dafür kann ja das Buch nichts.

Darum von mir nur

Aber als Mitbringsel für Weinliebhaber unbedingt geeignet!!!
Spielt doch dieser die eigentliche Hauptrolle in diesem Buch!    :sauf:

Xandi
Bücher, Schoko und Rock'n'Roll

Ich lese gerade:

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2785
    • SilkeS. SUB
Re: Polt muß weinen - Alfred Komarek
« Antwort #1 am: 14. Juli 2009, 12:01:43 »
Hallo Xandi!

Ich habe das Buch auch vor knapp 6 Wochen gelsen.
Ich kenne den Film nun nicht, kam aber mit dem Buch überhaupt garnicht klar...
Eben weil es irgendwie nicht voran geht und die Personen nicht klar und lebendig charakterisiert wurden.

Gruß SilkeS.
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht

Offline Xandi

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 3194
Re: Polt muß weinen - Alfred Komarek
« Antwort #2 am: 15. Juli 2009, 08:22:36 »
Hallo Silke!

Das freut mich, daß das andere auch sagen.
Bisher hab ich nur mit meinem Mann und meiner Schwiegermutter über dieses Buch geredet und die sind ja Fans von
Komarek.
Ja ich find auch, daß die Personen nicht gut beschrieben wurden. Darum paßte eben das Fernsehbild nicht mit meinem Bild
zusammen. Man erfährt ja nicht, wie Polt eigentlich aussieht. Weder Alter noch Haarfarbe. Nur, daß er etwas beleibter ist und gemütlich und gerne dem Wein zuspricht.
Ich muß auch sagen, daß von dem Film garnichts hängen geblieben ist. Ich weiß, daß ich ihn gesehen hab, wußte aber weder, wie es ausgeht noch den Verlauf der Geschichte.
Und mit dem Buch wird es mir genauso gehen.  :rotwerd:

Xandi
Bücher, Schoko und Rock'n'Roll

Ich lese gerade:

Offline SilkeS.

  • Kaminkehrer
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 2785
    • SilkeS. SUB
Re: Polt muß weinen - Alfred Komarek
« Antwort #3 am: 15. Juli 2009, 10:16:38 »
Hallo Xandi

Zitat
Man erfährt ja nicht, wie Polt eigentlich aussieht. Weder Alter noch Haarfarbe. Nur, daß er etwas beleibter ist und gemütlich und gerne dem Wein zuspricht.
Stimmt und bei den anderen Personen ist es ja genauso. Und wie bitte soll man sich dann die Leute in der Phantasie vorstellen, wenn man nicht weiß wie sie aussehen. :meckern:

Gruß Silkes.
Mein Blog
Mein Blog - Kommtar erwünscht